Luisental
Laut Senatsbeschluss vom 20.7.1907 nach dem früheren Landgut Louisenthal an der L eher Heerstraße benannt.

1898 Einweihung von "Haus Reddersen" (Luisenthal 5)

1965 Wegen des geplanten Bauvorhabens muss statt des einfachen Kanals ein gemauerter Kanal verlegt werden; die Bauarbeiten verzögern sich


Block Horn (30er Jahre?)

1967 Erneuerung der durch die Kanalbauarbeiten in Mitleidenschaft gezogenen Fahrbahndecke, "Stadtstraßenmäßiger" Ausbau mit Verbreiterung der Fahrbahn von 4 auf 6 Meter und Anlage eines Plattenfußweges

1968 (1961?) Planung für den Bau von 87 Einfamilienhäusern auf dem Hintergelände der Bölkens Hofes trifft auf erheblichen Bedenken, da die Erschließung nur vom engen Luisenthal vorgesehen ist.

1991 Fertigstellung des Studentenwohnheims mit 300 vollmöblierten Einzelappartements mit Kochnischen und Badezimmern, aufgeteilt auf vier Häuser

Stolpersteine vor dem Haus Reddersen

2009
Eröffnung der Seniorenresidenz "Sonnenbogen"

zur Leher Heerstraße

1 Steenbbock (1937)

3 Kropp, Landschaftsgärtner (1937)


(erbaut um 1880, Foto Schade)

4 Rumbke (1937)

5 Haus Reddersen; Bonn, Lehrerein; Geerken, Anstaltsleiter (1937),
ab 2009 Seniorenresidenz "Sonnenbogen"


Haus Reddersen 1978, unmittelbar vor dem Abriss (Foto: Wacker)

7 Bolte (1937)

8 Fock (1937)


2008 zugunsten eines Neubaus abgerissen

9 Grönsfeld (1937)

10 Klein (1937)

11 Nickel (1937)

12 Neuhaus (1937)

12a Möller (1937, 1978)

12c Lindemann (1937, 1978)

13 Brüning (1937)

14 Pappier (1937)

15 Weber (1978), bis 61 Getränkegroßhandel: Bierhandel Dortmunder Union

16 Laue (1937)

17 Budrat (1937)

18 Andrick (1937)

19 Wulf (1937)

20 Wedemeyer, Gärtnerei (1937, 1978)

22 Hallerstede (1937)

24 Schwarze (1937)

Tunnel zur Berckstraße >>>>>

26 Zehnlinden: Kuhlenkampf?, Ueltzen, Lahusen,  Biebow Hans, Kaufmann, Kirchengemeinde Horn II (2008)

28/29 Studentenwohnheim erbaut 1977 183 Plätze

29abcd Studentenwohnheim erbaut 1991 299 Plätze

29ef Studentenwohnheim erbaut 1993 175 Plätze (Turk)

33 Behrens, Landwirt (1937), (Berta B. oo Nordmann)


Hof Behrens in der Leh (1935 nach Blitzschlag abgebrannt, links: Grafik G. Wedepohl)

36 Dahlhaus (1937)

37 Krause (1937)

38 Hoegg (1937)

Fußgängerbrücke zum Schorf>>>>>